Innere Medizin



Was ist Innere Medizin?

Das Fachgebiet der Inneren Medizin ist ein vielseitiges und sehr weitreichendes Fachgebiet. Es umfasst die Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Gesundheitsstörungen und Erkrankungen sämtlicher innerer Organe: der Lunge, des Herzens und des Gefäßsystems, des Darmes, Magens und der Nieren.

Was macht ein Internist?

Der Internist beschäftigt sich mit der Krankheitslehre der Organe und der Verbindung der einzelnen Organsysteme und deren Funktionsweisen. Als Internist diagnostiziere ich zahlreiche Krankheitsbilder und bin mit Prävention und Behandlung von Erkrankungen und Beschwerden der inneren Organe vertraut. Der höchste Anspruch eines verantwortungsvollen Arztes sollte immer sein, eine Krankheit garnicht erst zum Ausbruch kommen zu lassen, d.h. deren Symptome schon im Vorfeld zu erkennen. Ist es bereits zum Ausbruch gekommen, kann eine Krankheit schwerwiegende Konsequenzen haben und Organe irreversibel beschädigen, so zum Beispiel das Herz nach einem Infarkt.

Diagnostik, Prävention und Behandlung von

  • Atmungsorgane (Pneumologie)
  • Gefäßsystem (Angiologie) z.B. Thrombosen
  • Knochengerüst und Bindegewebe (Rheumatologie)
  • Stoffwechsel und Hormone (Endokrinologie / Diabetologie) z. B. Schilddrüsenunter- oder -überfunktion
  • Verdauungsorgane (Gastroenterologie)
  • Blut und blutbildende Organe (Hämatologie / Onkologie)
  • Herz und Kreislauf (Kardiologie)
  • Niere und ableitende Harnwege (Nephrologie)

 
Online Termin